Team Berichte

Im Frühjahr lassen sich die Fische im flachen Wasser fangen. Manchmal in Tiefen unter einem Meter. Nicht verwunderlich, denn in flachen Buchten oder im flachen Uferbereich erwärmt es sich das Wasser am schnellsten und hier entwickelt sich auch zuerst die natürliche Nahrung der Karpfen.
Die erste Session im Jahr ist immer was Besonderes...Viel kann schief gehen zum Saisonstart. Marco hat seine Hausaufgaben gemacht und eine satten "Kaltstart" hingelegt....
Manchmal haben die kleineren Fische im Oktober bereits das fressen eingestellt und die wenigen Bisse bringen oft große Exemplare. Manchmal geht aber auch noch die Post ab und alles frisst wie wild. Jens Scholz erzählt wie er trotzdem noch an gute Fische gekommen ist.
Sommerloch - Was ist das??? Jens Scholz rückt den Schuppenträgern auf die Pelle! Wie? Mit Futter natürlich, und zwar reichlich davon .....
Ein unscheinbarer Fluss kaum breiter als ein Steinwurf war das Ziel von Christian Kirsch. Abseits der ausgetretenen Pfade fand er unberührte Plätze, die er mit einer cleveren Futtertaktik scharf machte. Das Ergebnis waren einige Fische, welche niemand diesem kleinen Fluss zugetraut hätte.
Manche meinen die Schleie sei ein komplizierter Fisch. Andere sehen sie eher als lästigen Beifang, der den Karpfen das Futter streitig macht. Für mich ist sie ein Fisch, der bei gezielter Beanglung jede Menge Fangspaß bietet und zusätzlich für Abwechslung von der Routine des Karpfenfischens bietet.
Im Frühjahr wenn die Fische langsam in Fahrt kommen, muss man auch vorsichtig mit dem füttern beginnen. Doch wo und mit welcher Taktik kann ich bequem zum Ziel kommen? Jens Scholz hat da seine eigene Methode...
Um im Winter erfolgreich zu sein, empfielt es sich, seinen Mix genauer unter die Lupe zu nehmen und kleine Veränderungen vorzunehmen. Jens Scholz hat da ein paar nützliche Tips für euch!!!
Unser Fieldtester Christian Kirsch nahm den weiten Weg nach Österreich auf sich um dort ein paar dicke Fische zu fangen. Wie ihm das gelungen ist erzählt er euch mit diesem Bericht
Unser Teamangler Bruce war zusammen mit Florian Läufer eine Woche an einem Baggersee in Süddeutschland beim angeln. Natürlich hatten beide Gorillabaits im Gepäck!
Wie man einen Famileinurlaub mit seinem Hobby verbinden kann verrät euch Jens Scholz.
Chancen machen Meister, hat mal jemand geschrieben. Doch selbst wenn man glaubt keine Chance zu haben, kann einen das Glück küssen. Trotz ungünstiger Vorzeichen gab Marco Gorges am PO nicht auf und wurde vom Fluss der Flüsse mit einem Giganten belohnt
Harry und Martin traten beim Carp Brothers Cup am berühmten Palotas To See an und erkämpften sich, trotz starkem Teilnehmerfeld aus ganz Europa, eine repektable Plazierung
Mein erster Auslandstrip 2012 führte mich nach Bulgarien. Ein Land das Fischreichtum und wildromatische Schönheit zu bietet. Begleitet mich auf meiner Reise zum Monsterlake..
Christian Kirsch war an dem Unglückstag beim fischen, aus dem Unglück wurde mehr als Glück!